Archive for Januar, 2010

Laufen für den guten Zweck

Mittwoch, Januar 27th, 2010
Anbei ein Aufruf meines Bruders. Also ich bin dabei...
Hallo zusammen,

ich wende mich heute an euch mit einem etwas anderen Anliegen, einer privaten
Initiative zur Unterstützung der Aktion "Run 4 Haiti".
Aktuell läuft eine Spendenaktion unter dem Motto "Run 4 Haiti" www.run4haiti.de
an. Es handelt sich dabei um einen dezentralen Spendenlauf bei dem man für jeden
gelaufenen Kilometer einen Euro an "Aktion Deutschland hilft e.V." spendet.
Teilweise gibt es auch Unternehmen die diese Beträge noch aufstocken, in
Eppstein derzeit leider noch nicht, das Projekt ist jedoch auch noch recht
unbekannt.
Leider ist mir diese Aktion ebenfalls erst recht spät aufgefallen, da dieser
Lauf schon am kommenden Sonntag stattfindet. Ich habe nun aber die Initiative
ergriffen und versuche Freunde, Bekannte, Vereine etc. zum Mitmachen und
Unterstützen zu Motivieren.
Den Treffpunkt haben wir nun auf Sonntag den 31.01. 17 Uhr am Rathaus in der
Hauptstraße 99, Vockenhausen festgelegt.
Da wir bei der Uhrzeit in Richtung Dämmerung laufen ist es geplant ggf. den
Abschluss in einem Fackellauf übergehen und z.B. bei einem Becher
Glühwein/heißen Orangensaft ausklingen zu lassen. Ob dies klappt und weitere
Details zum Lauftreff in Eppstein werden in den kommenden Tagen unter
http://www.run4haiti.de/treffpunkte zu finden sein.
Es würde mich freuen wenn Ihr die Aktion unterstützen, daran teilnehmen und
dafür werben würden. Mit der Beteiligung an dieser Aktion können wir in Eppstein
unseren kleinen symbolischen und finanziellen Beitrag für die Betroffenen
leisten. Natürlich ist der Zeitpunkt und der Ort nicht bindend, aber gemeinsam
Laufen macht doch immer noch mehr Spaß als alleine und für einen Guten Zweck
doch erst Recht.
Näheres zur Spendenaktion und die Möglichkeit euch als Läufer und Spender
anzumelden findet Ihr auf http://www.run4haiti.de/infos
Viele Grüße
Rainer Horn

Hooters in Sachsenhausen… Dinge, die man nur einmal im Leben sehen muss

Samstag, Januar 2nd, 2010

Es hätte so schön sein können… ein Abend beim Hooters in Frankfurt/Sachsenhausen. Okay, riesige Ansprüche hatten wir nicht, als wir dorthin fuhren, aber selbst die wurden enttäuscht.

Mit 8 Leuten liefen wir in dem Laden ein. Eine der Bedienungen war gerade im Eingangsbereich mit Besteckwickeln beschäftigt. Als sie uns sah, war tatsächlich kurz die Hoffnung da, dass wir begrüßt würden und einen Platz zugewiesen bekämen. Naja, es kam ein kurzes „Welcome to hooters“, dann drehte sie sich um und wickelte weiter ihr Besteck. Super. Wir standen dann erstmal einen Augenblick da, wie bestellt und nicht abgeholt.

(mehr …)