Archive for Dezember, 2006

Parkett…

Sonntag, Dezember 31st, 2006

… ist seit gestern abend auch drin. Im Vergleich zu den Tapeten waren wir richtig schnell. Bis am spĂ€ten Nachmittag hat Astrid mit angepackt (Danke nochmal) ab dann waren mein Herr Papa und ich bis halb neun allein zu Gange. Lief alles richtig glatt (mal abgesehen von 2 Unebenheiten im Unterboden, die noch ausgeglichen werden mussten). Sobald das Gesamt“kunstwerk“ fertig ist, gibts Fotos 🙂

Tapeten…

Samstag, Dezember 30th, 2006

…sind drin 🙂 Es ist kaum zu fassen, aber wir haben es tatsĂ€chlich hinbekommen, heute das Wohnzimmer zu tapezieren. Okay, ich bin zu dem Entschluss gekommen, dass in den nĂ€chsten 5 Jahren keine neue Tapete reinkommt, weil mir das definitiv zuviel Aufwand ist, aber sie ist drin 🙂 Die meiste Zeit habe ich mit meinem Herrn Papa allein in der Bude gestanden, morgens hat Astrid noch tatkrĂ€ftig mit angepackt.

Jetzt bin ich nur mal gespannt, wie es morgen mit dem Parkett lĂ€uft und dann sind die gröbsten Sachen geschafft…

Renovierung… es geht voran…

Donnerstag, Dezember 28th, 2006

Naja, zumindest ist der Schrank weg, das Wohnzimmer leer und 360kg Ausgleichsmasse auf dem Boden verteilt (Danke Rainer). Die Sache sieht schon ganz brauchbar aus, aber so 100%ig gerade ist das immer noch nicht. GefĂŒhlsmĂ€ĂŸig wĂŒrde ich sagen, es reicht fĂŒr den Parkettboden, aber morgen ist wohl nochmal Messen angesagt 🙁

30qm Teppichboden…

Samstag, Dezember 23rd, 2006

.. sind mit Erfolg entfernt. Mal abgesehen von den Schwielen, die ich morgen wahrscheinlich an den HĂ€nden habe und der Tatsache, dass mir alle Knochen von dem Mist weh tun, schon irgendwie ein cooles GefĂŒhl, wieder eine Ecke weiter zu sein… Jetzt mĂŒsste ich mich nur aufraffen können, wieder aufzustehen und  den großen Schrank auszurĂ€umen…

Frohe Weihnachten!

Samstag, Dezember 23rd, 2006

Du lieber Gott.. da hĂ€tte ich ja fast vergessen, den wenigen Lesern dieses Blogs Frohe Weihnachten zu wĂŒnschen.

Das tue ich jetzt hiermit 😉

Und fĂŒr die Feiertage

Deutschlands schönster Weihnachtsmann 

Renovierung, die zweite

Samstag, Dezember 23rd, 2006

Normalerweise sollte man ja nach einem vergeigten Badmintonschleifchenturnier (6 Spiele… kein Sieg… was e Blamaasch…) genug Brass haben, um 30qm Teppich auf einen Schlag vom Boden zu reißen, aber irgendwie klappt das nicht. Neben der bitteren Erkenntnis, dass ich den kompletten Wohnzimmerschrank abbauen muss, um den Boden ausnivellieren zu können, folgte die Gewissheit, dass der Teppichbodenkleber an manch einer Stelle deutlich stĂ€rker ist, als meine bĂŒrogeschwĂ€chte Muskulatur. Nie wieder Teppichboden.. zumindest nicht dann, wenn ich absehen kann, dass ich ihn selbst wieder entfernen muss…

Renovierung… die erste

Freitag, Dezember 22nd, 2006

Sooodele.. die Tapeten und Lampen sind ab (ich weiß nicht, aber ich bilde mir ein, dass die Bude dadurch besser aussieht, als vorher 🙂 ). Jetzt gehts gleich dem Teppich an den Kragen. Mir stellt sich nur noch die Frage, wie ich den Boden ordentlich gerade bekomme. Fliessspachtel scheint auszuscheiden. Heimwerkerkönig Horn in Aktion. Harren wir der Dinge, die da jetzt noch kommen mögen.

Istanbul – Frankfurt…

Donnerstag, Dezember 14th, 2006

Ja so ein Mist. Mein Wohnzimmer scheint doch UnglĂŒck zu bringen. Jedesmal, wenn hier Fußball geschaut wird, verliert der Favorit der Mehrheit. Sapperlot.. mĂŒssen die sich in den letzten Minuten noch die 0:2 FĂŒhrung wegnehmen lassen… wie auch immer. Lebbe geht weiter und ich hoffe ja mal, dass die Eintracht 2007 wieder im Uefa – Cup zu finden ist. Bei Mainz 05 hab ich da leider meine Zweifel…

Die Feier zum 29…

Sonntag, Dezember 10th, 2006

desaster.jpgMan kann sagen, dass die Feier zum 29ten Geburtstag kurz (naja, ging bis 3 Uhr morgens, aber im Vergleich zu anderen FestivitĂ€ten ist das durchaus noch human), aber intensiv war. Auf nĂ€here Details will ich gar nicht eingehen (was auch dran liegt, dass mir der Abend nicht mehr in allen Details bewusst ist), mich aber auf jeden Fall fĂŒr den Besuch und die Party bedanken. Die TrĂŒmmer sind mittlerweile beseitigt und mein Kopf beruhigt sich auch langsam wieder.

Haus von innenEin ganz dickes Dankeschön an Linda und Astrid, die mir mein zukĂŒnftiges Haus erbaut haben (und natĂŒrlich auch an alle, die das Dingen gefĂŒllt haben) :).

Haus von aussenDie Verhandlungen zu meinem eigenen Kommandowagen vor dem Haus muss ich dann wohl noch fĂŒhren…