Archive for the ‘Privates’ Category

Hooters in Sachsenhausen… Dinge, die man nur einmal im Leben sehen muss

Samstag, Januar 2nd, 2010

Es hätte so schön sein können… ein Abend beim Hooters in Frankfurt/Sachsenhausen. Okay, riesige Ansprüche hatten wir nicht, als wir dorthin fuhren, aber selbst die wurden enttäuscht.

Mit 8 Leuten liefen wir in dem Laden ein. Eine der Bedienungen war gerade im Eingangsbereich mit Besteckwickeln beschäftigt. Als sie uns sah, war tatsächlich kurz die Hoffnung da, dass wir begrüßt würden und einen Platz zugewiesen bekämen. Naja, es kam ein kurzes „Welcome to hooters“, dann drehte sie sich um und wickelte weiter ihr Besteck. Super. Wir standen dann erstmal einen Augenblick da, wie bestellt und nicht abgeholt.

(mehr …)

Ironie…?

Dienstag, September 16th, 2008

Man könnte es als ironisch bezeichnen, dass sich heute morgen auf meinem Frühstücksbrötchen Pfälzer Leberwurst befand, während ich im Spiegel den Artikel über die Entmachtung Kurt Becks las. Man kann Politik als langweilig bezeichnen, aber was die SPD derzeit liefert ist feinste Realsatire und durchaus unterhaltsam.

Aber wir wollen ja mal nicht übermäßig politisch werden, sonst müsste man sich ja über so machen vorgezogenen Aprilscherz auch noch aufregen…

Stenkelfeld im Lichterglanz

Donnerstag, Dezember 27th, 2007

Tja.. was soll man sagen. An diese Geschichte muss ich jedesmal denken, wenn ich derzeit durch Wiesbaden – Bierstadt fahre 🙂

Bilanz einer langen Nacht

Sonntag, Dezember 9th, 2007

Sodele.. heute fühle ich mich wirklich alt. 19 Kisten Bier in allen Variationen sind die Bilanz einer langen durchfeierten Nacht. Grob geschätzt um halb sieben lag unsereiner im Bett, bevor um 9 wieder der Wecker bimmelte. Aber egal. Der Aufwand hat sich gelohnt, ich hoffe, alle hatten Spaß und in diesem Leben wird Kirsten keine 2o und ich eh keine 30  mehr ;). Vielen Dank an alle, die da waren und mitgefeiert haben. Noch viel mehr Dank an meine Eltern und meinen Bruder, die uns mächtig viel Arbeit abgenommen haben. Selbiges gilt selbstverständlich auch für Gabi und Pömps 🙂

Besten Dank auch auch an Benni, Jan und Thorsten fürs Anpacken beim Aufbau.

Ob hier noch Bilder veröffentlicht werden, weiß ich noch nicht… da muss ich erstmal schauen, welche es da gibt 😛

Endspurt…

Mittwoch, Dezember 5th, 2007

… die letzten 24h im jugendlichen Alter mit der 2 vorn dran laufen.. und die Zeit verrinnt unerbittlich. Komisches Gefühl ist ja irgendwie schon, die 30 auf sich zukommen zu sehen, aber da muss man wohl im Laufe seiens Lebens einmal durch. Bleibt zu hoffen, dass das alles nicht so wild wird (mal abgesehen von der Feier 🙂 )

Selbstportrait

Sonntag, November 11th, 2007

…meines Fotoapparates. Mir war grad danach, das einfach mal auszuprobieren 🙂selbstportrait_k.jpg

Die 25 Stunden von Wiesbaden…

Sonntag, September 16th, 2007

Normalerweise sollte man ja meinen, ein 24h Lauf im Jahr reicht aus. Nuja, wie dem auch sei – ich entschied mich, mit meiner Firma auch am diesjährigen 25Stundenlauf der Wispo teilzunehmen. Gestern um 10 Uhr fiel der Startschuss im Wiesbadener Kurpark. Im Gegensatz zum Hochheimer Lauf, läuft man hier nicht auf einer 400m Rundbahn, sondern auf einem ca. 950m langen Rundkurs mit leichter Steigung und leichten Gefälle (je fortgeschrittener der Lauf war, desto steiler kam einem die Sache vor…). Das hat allerdings zur Folge, dass sich das alles auch weiter entzerrt und irgendwie nie so richtig die Stimmung aus Hochheim aufkam.

Im Gegensatz zu dort, sind wir in Wiesbaden allerdings mit taktischer Aufteilung Startspurt – 36min Etappe – 30min Etappe – 48min Etappe – 18min Etappe- Schlussspurt gelaufen, was dazu führte, dass wir 4-5 Stunden Pause zwischen den Läufen hatte. Eine Taktik, die sich als brauchbar herausstellte. 25h und 303 Runden später fanden sich die RunnINGs 2 (also mein Team) auf einem Platz in der oberen 30 wieder. (Wenn die Auswertung auf www.wispo-online.de endlich mal online ist, kann ich nochmal genau nachsehen *g*)… Ein zufriedenstellendes Ergebnis, das nächstes Jahr aber noch getoppt werden will :).

Ich für meinen Teil geh jetzt aber erstmal essen. Vielleicht binde ich morgen noch ein paar Bilder ein.

Sprechende Turnschuhe

Montag, September 3rd, 2007

Wow.. hätte mir vor dem heutigen Tag jemand gesagt, dass es mittlerweile Schuhe gibt, die man mit seinem ipod Nano koppeln kann, hätte ich sie oder ihn ausgelacht… Jetzt besitze ich tatsächlich ein paar Turnschuhe, in die man einen Chip einsetzen kann, der dann mit einem ipod nano spricht… Hätte ich ein solches Teil (also einen ipod nano), könnte ich mir regelmäßig meine aktuelle Laufleistung, verbrannte Kalorien etc von dem Dingen durchsagen lassen. So richtig verstanden, wofür man das braucht, habe ich allerdings nicht. Aber es scheint einen Markt dafür zu geben… so langsam werde ich zu alt für die moderne Welt.

Ach ja.. für alle, die das nicht glauben: Informationen von Apple

Folge dem roten Fuchs.. Teil 2

Sonntag, September 2nd, 2007

Sodele, es ist vollbracht. Sonntag früh und ich hab nix besseres zu tun, als mich über den Feldberg zu quälen. Die Strecke hatte ich ja früher schon beschrieben.

Diesmal hab ich sogar mal den Versuch gestartet, mit meinem Mobileblog zu spielen und ein paar Livebilder online gestellt.

Jetzt ist aber erstmal Duschen angesagt…

Vorbereitungen 24h Lauf

Freitag, Mai 25th, 2007

Huijeh.. die Zielvorgabe „800 Runden“ wird ein recht ordentlich anstrengende Aufgabe. Gestern bin ich das erste Mal seit langem wieder 2000m auf Zeit gelaufen. Da muss ich wohl noch ein wenig an Laufgeschwindigkeit und Krafteinteilung optimieren, um dauerhaft 2200m in 10 min zu schaffen. Aber es sind ja noch 8 Tage Zeit. Was will man mehr?

Bleibt zu hoffen, dass am 02. und 03.06.07 möglichst viele Leute zum Anfeuern kommen und im Vorfeld jeder Leser, der das hier liest, eine Spende auf www.24h-lauf.de für das Team „The running flames“ anmeldet 🙂